Karnevals-Spende für die "Startchance"

Innovatives Projekt für junge Flüchtlinge

Im Rahmen der AWO-Karnevalssitzung im Januar wurde für den guten Zweck gesammelt - für die "Startchance", einem Projekt des AWO Kreisverbands. Das Projekt richtet sich an junge Flüchtlinge bis 27 Jahre, deren Asyl-Verfahren noch läuft. Ursprünglich sollte das Geld für Ausflüge mit den Teilnehmenden genutzt werden. Und dann kam Corona... Damit die großzügige Spende dennoch sinnvoll genutzt wird und bei den geflüchteten jungen Menschen ankommt, fiel die Entscheidung, für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer eine "Geschenktüte" zusammenzustellen. Inhalte dieser Präsente waren neben Drogerieartikeln und Süßwaren ein Tablet, mit dem den Teilnehmenden der Zugang zu digitalen Medien weiter erleichtert werden soll. Im Rahmen des Projektes "Startchance" werden die Teilnehmenden nun in die Nutzung der Tablets eingewiesen. Dabei erfahren sie auch, wie sie die Geräte beispielsweise beim Erlernen der deutschen Sprache einsetzen können.

Zurück zur Übersicht

Mehr Neuigkeiten der AWO Düsseldorf

Umweltbewusste „Pandabären“

EnergieAgentur.NRW zeichnet AWO-Kita aus

Sie haben ein „Klima-Spiel“ mit Tipps zum Stromsparen entworfen, mit gespendeten Baumsetzlingen…

Mehr zum Thema

Wolfgang Förster als Geschäftsführer des BBZ verabschiedet

Über 30 Jahre im Einsatz für bessere Bildungschancen

Der Geschäftsführer der AWO Berufsbildungszentrum (BBZ) gGmbH Wolfgang Förster geht nach 30 Jahren…

Mehr zum Thema

Rap für die Rechte der Kinder

AWO-Kinder drehten Video mit Sänger Lasna

"In dieser Zeit, in der Kinder und Jugendliche einen Teil ihrer Kindheit nicht unbeschwert genießen…

Mehr zum Thema

Resozialisierung steht im Mittelpunkt

40 Jahre Beratungsstelle für Haftentlassene und ihre Familien

Die Beratungsstelle für Haftentlassene der AWO Familienglobus gGmbH nahm 1981 gemeinsam mit…

Mehr zum Thema