Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam als starker Verbund.

Begleiteter Umgang

Der Begleitete Umgang bietet Kindern und Jugendlichen nach einer Trennung oder Scheidung der Eltern die Möglichkeit, eine Beziehung zu beiden Elternteilen, ggf. auch zu anderen wichtigen Bezugspersonen pflegen zu können.
So können sie auch dann den Kontakt mit dem nicht mit ihnen zusammenlebenden Elternteil aufrechterhalten oder wieder aufnehmen, wenn sie sich noch nicht selbst dazu äußern können und / oder vor einer Gefährdung des Kindeswohls während der Umgangskontakte geschützt werden müssen.
Der Begleitete Umgang ist eine zeitlich befristete Unterstützungsmaßnahme der Jugendhilfe, die eine rechtzeitige Verselbstständigung des Umgangs als Richtungsziel vorsieht.

Er orientiert sich primär am Wohle des Kindes bzw. Jugendlichen und dient vorrangig der Wahrung dessen Interessen und Bedürfnisse gegenüber den Interessen aller anderen Beteiligten, soweit der Kindeswille mit dem Kindeswohl vereinbar ist.

Die Handlungsziele des Begleitete Umgangs sind auf die jeweilige spezifische Situation des Kindes und Jugendlichen zugeschnitten. Diese sind unter anderem: die Anbahnung, Wiederherstellung, Weiterführung und Gestaltung der Kontakte zwischen dem Kind bzw. Jugendlichen und der umgangssuchenden Person, um die emotionale und soziale Bindung zu erhalten und zu verbessern.

Räumlichkeiten

Die Kontakte zwischen der umgangssuchenden Person und dem Kind sowie die Elterngespräche finden in den Räumlichkeiten der AWO statt.
Für die Besuchskontakte steht ein kindgerechter Raum mit Spiel- und Beschäftigungsmaterialien zur Verfügung, welcher dem umgangssuchenden Elternteil und seinem Kind einen angemessenen Freiraum und die erforderliche Ruhe bietet, um sich (wieder) anzunähern.

Im Laufe der Hilfe können die Kontakte ggf. auch außerhalb der AWO-Räumlichkeiten stattfinden, sofern das Kindeswohl gewährleistet ist.

Öffnungszeiten
Umgangskontakte und Elternberatung finden von
Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr statt.

Kontakt

AWO Familienglobus gGmbH
Begleiteter Umgang
Oberbilker Allee 287
40227 Düsseldorf

Wolfgang Stoppel
Tel. 0211/60025-2206
E-Mail schreiben