Bildung und Arbeit

KAUSA-Transfer „JUMP! Jugendliche mit Perspektive“

Das Angebot „JUMP! Jugendliche mit Perspektive“ hat die KAUSA-Servicestelle Düsseldorf, ein Projekt in Trägerschaft der AWO Berufsbildungszentrum gGmbH, seit 2016 in Düsseldorf erfolgreich erprobt und nachhaltig implementiert. Das bewährte Angebot, das Sport mit Beruflicher Orientierung verbindet, soll nun in weitere Regionen übertragen werden.

Das KAUSA-Transfer-Projekt „JUMP! Jugendliche mit Perspektive“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Initiative Bildungsketten vom 1. Juli 2022 bis zum 31. August 2023 gefördert. Im Verbund mit dem Berufsbildungszentrum der Remscheider Metall- und Elektroindustrie GmbH (BZI) bringen wir JUMP! in das Bergische Land, vor allem nach Remscheid.

Das Konzept von JUMP! Und Erfahrungen innerhalb Düsseldorfs wurden seit 2019 nachhaltig transferiert, noch heute wird JUMP! regelmäßig durch die ehemaligen Kooperationspartner durchgeführt. Das Projektkonzept wird nun im Rahmen des KAUSA-Transfer-Projekts gemeinsam mit dem BZI angepasst. Nun können junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ab Klasse 9 teilnehmen. Das Angebot wird in dem Städtedreieck Wuppertal-Remscheid-Solingen verankert.

JUMP! bietet jungen Menschen einen Methodenmix aus spannenden Sporteinheiten und motivierenden Workshops zur Berufsorientierung. Damit erhalten sie Chancen zur gesellschaftlichen und beruflichen Teilhabe. Die jungen Menschen lernen Sportvereine als Orte der Vernetzung und sozialen Interaktion kennen.

  • JUMP! schafft jungen Menschen einen niedrigschwelligen Zugang zum Thema Ausbildung.
  • JUMP! informiert über das Ausbildungssystem und zeigt schulische, berufliche und akademische Möglichkeiten auf. 
  • JUMP! lässt Jugendliche eigene berufliche Perspektiven erkennen.  
  • JUMP! motiviert zur Eigeninitiative im Bewerbungsprozess.
  • JUMP! unterstützt die Selbstwirksamkeit junger Menschen.
  • JUMP! führt zu Empowerment durch sportliche Gemeinschaftserlebnisse.

Wir freuen uns, JUMP! Ins Bergische transferieren zu dürfen!

Ihre Ansprechpartner*innen:

AWO Berufsbildungszentrum gGmbH
Flinger Broich 12, 40235 Düsseldorf
Christian Klevinghaus - Tel.: 0211 60025-905 | E-Mail schreiben

Erkrather Straße 343, 40231 Düsseldorf
Nabila El Makhoukhi - Tel.: 0211 91372-416 | E-Mail schreiben
Anestis Tsentemeidis - Tel.: 0211 91372-416 | E-Mail schreiben

Weitere Informationen zu KAUSA-Projekten gibt es hier (Bildungsketten) sowie hier (Berufsbildungszentrum der Industrie).

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Logo Bundesinstitut für Berufsbildung
Bildungsketten

Das KAUSA-Transfer-Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative Bildungsketten.
 

     

KAUSA-Servicestelle

Die KAUSA-Servicestelle Düsseldorf hat nach dem Auslaufen der Förderung ihre Arbeit zum 1. Juli 2022 eingestellt.
Junge Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund können sich für eine Beratung zum Thema Ausbildung und Beruf an die „Berufsorientierte Integrationsberatung“ der AWO Düsseldorf wenden:

www.awo-duesseldorf.de/migration/foerderung/zugang-zum-arbeitsmarkt/ ​​​​​​​