Internationaler „Tag der Familie“

Dankeschön und Forderung nach Förderung

Einerseits Freude, andererseits Forderung: Zum heutigen Internationalen „Tag der Familie“ dankt die AWO Düsseldorf allen Familien, die auch und gerade in den Zeiten der Pandemie zusammenstehen und in vielen Bereichen ein Stück Normalität aufrechterhalten.

Andererseits erleben viele Familien durch die Corona-Krise erhebliche Belastungen – geschlossene Kitas, Begrenzungen an den Schulen und eingeschränkte Besuchszeiten in den Senioreneinrichtungen sind nur einige Beispiele.

Daher unsere Forderung: Familien müssen künftig besser unterstützt werden. Ideell, finanziell und ganz praktisch. Nur so können die Familien Schutz und Fürsorge für alle Angehörigen bieten und zugleich die gesellschaftliche Teilhabe sicherstellen.

Zurück zur Übersicht

Mehr Neuigkeiten der AWO Düsseldorf

Umweltbewusste „Pandabären“

EnergieAgentur.NRW zeichnet AWO-Kita aus

Sie haben ein „Klima-Spiel“ mit Tipps zum Stromsparen entworfen, mit gespendeten Baumsetzlingen…

Mehr zum Thema

Wolfgang Förster als Geschäftsführer des BBZ verabschiedet

Über 30 Jahre im Einsatz für bessere Bildungschancen

Der Geschäftsführer der AWO Berufsbildungszentrum (BBZ) gGmbH Wolfgang Förster geht nach 30 Jahren…

Mehr zum Thema

Rap für die Rechte der Kinder

AWO-Kinder drehten Video mit Sänger Lasna

"In dieser Zeit, in der Kinder und Jugendliche einen Teil ihrer Kindheit nicht unbeschwert genießen…

Mehr zum Thema

Resozialisierung steht im Mittelpunkt

40 Jahre Beratungsstelle für Haftentlassene und ihre Familien

Die Beratungsstelle für Haftentlassene der AWO Familienglobus gGmbH nahm 1981 gemeinsam mit…

Mehr zum Thema