Kopfbild-Jugendliche.jpg

Gemeinsam wissen, wo’s lang geht.

Jugendwohngruppen

Sozialpädagogische Betreuung für Jugendliche

Unsere Jugendwohngruppen an der Oberbilker Allee und an der Johannstraße sind koedukative Einrichtungen für jeweils neun Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Eine Rundum-Betreuung wird gewährleistet. 

Aufgabe

Unsere Aufgabe besteht darin, Jugendliche oder junge Volljährige in kritischen oder belastenden Lebenssituationen sozialpädagogisch zu fördern und zu begleiten und das Herkunftssystem zeitweise oder dauerhaft zu entlasten, zu unterstützen und zu ergänzen. 

Leistungen

  • Sozialpädagogische Diagnostik (in Kooperation mit 'Clearing’) zur Differenzierung des Hilfeangebotes Alltagsstrukturierung und Anleitung im lebenspraktischen Bereich
  • Individuelle pädagogische Betreuung der Jugendlichen durch Bezugspädagogen Unterstützung bei der Lösung von Konflikten Unterstützung bei problematischer Schul- und Ausbildungssituation
  • Intensive Zusammenarbeit mit Jugendamt, Eltern, Schule, Ausbildungsstelle
  • Konfliktbearbeitung mit dem Herkunftssystem Beteiligung der  Eltern/Sorgeberechtigten an allen wichtigen Erziehungsfragen
  • Förderung regelmäßiger Familienkontakte und Besuche Rückführung in die Herkunftsfamilie oder Hilfe zur Verselbstständigung

Ziele

  • Alltagsstrukturierung
  • Identitätsfindung und Stärkung von Fähigkeiten
  • Einhaltung altersspezifischer Verpflichtungen (Schulbesuch/Ausbildung)
  • Stärkung von Beziehungs-/Bindungsfähigkeit
  • Entwicklung einer mittelfristigen Lebensplanung
  • Bewältigung von Krisen- und Entwicklungsproblemen

Fachliche Schwerpunkte

Jugendwohngruppe Oberbilker Allee / Jugendwohngruppe Johannstraße

Jugendliche mit biographischen Brüchen, diskontinuierlichen Entwicklungsverläufen und instabilen Beziehungserfahrungen, bei denen das situativ angemessene, individuelle Betreuungsarrangement vor der Erwartung nach Anpassung an die Gruppennormen und Verhaltenserwartungen rangiert. Dies ermöglicht die Konzentration auf die Bewältigung einer Krisensituation. Weitere Ziele, die zur Rückkehr in die Familie oder zur Verselbstständigung führen, werden in diesem Kontext formuliert. Schwerpunkte in der Zielformulierung bilden die schulische und berufliche Ausbildung der Jugendlichen. 

Vernetzung/ Kooperationsstrukturen

  • Bezirkssozialdienste
  • ambulante Jugendhilfe
  • Jugend- und Erziehungsberatung
  • Clearing- Fall- und Fachberatung Hilfe zur Erziehung
  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Kinderschutz
  • Herkunftsfamilie
  • Beratungsstellen, Schulen, Ausbildungsstellen, begleitende Maßnahmen (Berufsbildungszentrum/Jugendberufshilfe, Agentur für Arbeit)

Kontakt

Jugendwohngruppe Oberbilk

Jugendwohngruppe Johannstraße

Jugendwohngruppe Garath

Jugendwohngruppe UMF Derendorf

Wohngruppe Selbecker Straße

AWO Familienglobus gGmbH Hauptabteilungsleiterin
Beratung – Erzieherische Hilfen
Oberbilker Allee 287
40227 Düsseldorf

Aleksandra Schmidt
Tel. 0211 600 25-371
E-Mail schreiben

AWO Familienglobus gGmbH
Einrichtungsleiter Jugendwohngruppen

David Heuel
Tel. 0211 69517720
Fax 0211 60025-515
E-Mail schreiben