Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

AWO-Talk: Erfolgreiche Premiere

Lebhafte Diskussion um Bildungsgerechtigkeit und Digitalisierung

 „Bildung. Gerechtigkeit. Digitalisierung. Vision oder Widerspruch?“ Unter diesem Motto startete am Donnerstag, 25. Juni, die erste virtuelle Talkrunde aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der AWO. Zur Premiere hatte OB Geisel als Schirmherr des AWO-Jubiläumsjahres ins Düsseldorfer Rathaus geladen. 

Nach der Begrüßung durch den AWO-Kreisvorsitzenden Manfred Abels startete eine lebhafte Diskussion. Neben Thomas Geisel nahmen Prof. Dr. Edeltraud Vomberg, Präsidentin der Hochschule Düsseldorf (HSD) und Marion Warden, Kreisgeschäftsführerin der AWO Düsseldorf teil. Prasanna Oommen führte das Gespräch.

Bildungsgerechtigkeit ist eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft und zugleich eine der Kernaufgaben der AWO Düsseldorf.

  • Wie lässt sich Bildungsgerechtigkeit mit zunehmender Digitalisierung vereinbaren? 
  • Wo liegen die Reibungspunkte zwischen Mensch und System?
  • Wo gibt es besondere Herausforderungen?
  • Und welche Konzepte sind zukunftsfähig?

Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt der Diskussion.

Der Stream steht als Aufzeichnung ab Samstag auf dem YouTube-Kanal der AWO Düsseldorf bereit.

Die Talkrunde am 25. Juni bildete den Auftakt zu einer Reihe von Diskussionsveranstaltungen zu wichtigen gesellschaftspolitischen Themen. Die AWO Düsseldorf feiert 2020 ihr 100-jähriges Bestehen.

AWO-Talk im Düsseldorfer Rathaus (v.l.): Prasanna Oommen, Prof. Dr. Edeltraud Vomberg, Thomas Geisel, Marion Warden und Manfred Abels Foto: kwl

  

Artikel erstellt am: 22.06.2020

Zurück zur Übersicht