Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

„zentren plus“ öffnen schrittweise

Ab dem 3. Juni / Besuch nur mit Voranmeldung

Die „zentren plus“ der AWO bereiten sich auf eine schrittweise Öffnung ab Mittwoch, 3. Juni, vor. Die Öffnung erfolgt zunächst mit Einzelberatungen. Danach folgen psychoedukative Angebote wie z. B. Gedächtnistraining. Erst im weiteren Verlauf der Öffnung wird es auch wieder Bewegungsangebote geben.

Da die Räumlichkeiten der einzelnen „zentren plus“ sehr unterschiedlich gestaltet sind, variiert die maximale Zahl der Teilnehmenden. So können in jedem Fall die Abstandsregelungen eingehalten werden. Speisen und Getränke werden zunächst nicht angeboten.

Wichtig: Besucher*innen der „zentren plus“ werden gebeten, sich vorab telefonisch bei den einzelnen Einrichtungen zu melden.

Zur Sicherheit aller Besucher*innen und Mitarbeiter*innen gilt in den „zentren plus“ die Maskenpflicht dort, wo Abstände nicht eingehalten werden können. Außerdem wird jede*r Besucher*in in eine Liste eingetragen, die im Notfall zur Nachverfolgung der Infektionskette dient. Diese Regelungen gelten in allen „zentren plus“.

Die Koordinatorinnen sind angehalten, darauf zu achten, dass die Vorschriften eingehalten werden. Ihre Bitte: Helfen Sie uns, die Regeln einzuhalten, damit wir alle gesund bleiben und uns weiterhin in unseren „zentren plus“ begegnen können.

Artikel erstellt am: 29.05.2020

Zurück zur Übersicht