Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

„Verantwortung für unsere Demokratie!“

„liga wohlfahrt düsseldorf“ zum Anschlag in Halle

In einer Pressemeldung äußert sich Marion Warden (Foto), AWO-Kreisgeschäftsführerin und Sprecherin der „liga wohlfahrt düsseldorf“, zum Anschlag in Halle.

„Die Jüdischen Gemeinden gehören zu den großen Wohlfahrtsverbänden in Deutschland. Die Jüdische Gemeinde in unserer Stadt ist unverzichtbarer, sozialer Partner der ,liga wohlfahrt düsseldorf‘. Jeden Anschlag auf jüdisches Leben betrachten wir, die Arbeitsgemeinschaft der Düsseldorfer Wohlfahrtsverbände, als einen Angriff auf unsere gemeinsamen Werte, Ziele und auf unsere Freiheit. Für uns alle gilt es, sich in allen Lebensbereichen mehr denn je gegen Hass und Antisemitismus einzumischen. Wir tragen die Verantwortung für unsere Demokratie!“

Artikel erstellt am: 11.10.2019

Zurück zur Übersicht