Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

Neue AWO-Kurse: Viele Angebote für Eltern und Kinder

Programm 2019 des AWO-Familienbildungswerks ist erschienen

Spielgruppen, Babyfrühförderung, Eltern-Kind-Schwimmen und Angebote für Eltern mit behinderten und nicht-behinderten Kindern – soeben ist das Jahresprogramm 2019 des Familienbildungswerks (FBW) der AWO Familienglobus gGmbH erschienen. Neben unseren Klassikern enthält das Heft auch zahlreiche neue Angebote. Diese sind vor allem darauf ausgerichtet, Familien zu stärken, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern und Eltern in ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützen. Beispielhaft möchten wir auf zwei besondere Programmpunkte hinweisen:
1. Wir bieten in Kooperation mit der Fachstelle Regenbogenfamilien der AWO Familienglobus gGmbH Gruppen und Vernetzungsmöglichkeiten für Regenbogeneltern an. In diesen Selbsterfahrungs- und Peer-to-Peer-Gruppen werden Regenbogen-Familien in ihren Belangen beraten und begleitet. Dabei geht es um Kinderwunsch, Treffen für Regenbogenfamilien und Eltern-Kind-Gruppen.
2. „Bauch-Beutel-Po“ – dabei handelt es sich um ein ganzheitliches Training für aktive Mütter mit Kind, mit welchem direkt nach der Rückbildung begonnen werden kann. Während die Mutter trainiert, liegt das Baby in einer Tragehilfe oder einem Tragetuch, um die Nähe zur Mutter zu spüren.


Es gibt viele Angebote zur Medienerziehung, unter anderem ein Handy-Fasten-Wochenende. (Foto: AWO Düsseldorf)

Wer sich für Computer- und Sprachkurse interessiert oder Fragen zur Medienerziehung hat, findet dazu im Programmheft ein umfassendes Kursangebot. Die gebührenfreie Reihe von Elterngesprächen zur Medienerziehung enthält viele Ratschläge, um Kinder zur Medienmündigkeit zu bringen - so findet unter anderem ein Handy-Fasten-Wochenende für Eltern statt. Weitere Themen sind: Fernsehkonsum, Umgang mit Smartphone und Tablet sowie das Recht der Kinder auf Privatsphäre in den Sozialen Netzwerken.

Eine große Auswahl an Sprachkursen, etwa in Englisch und Spanisch, steht im Rahmen des AWO-Bildungsprogramms zur Verfügung. Zudem haben Menschen mit Migrationshintergrund vielfältige Möglichkeiten zur Weiterbildung. Das Familienbildungswerk der AWO Düsseldorf ist anerkannter Träger von Sprachkursen und hat als solcher Alphabetisierungskurse sowie Deutschkurse im Programm.

Die genannten Beispiele sind nur ein kleiner Ausschnitt unseres Angebots an Veranstaltungen, die sich auf das gesamte Stadtgebiet erstrecken. Das gut 184 Seiten starke Programmheft liegt unentgeldlich zur Abholung bereit in der Zentrale der AWO Düsseldorf, Liststraße 2 (direkt am Derendorfer S-Bahnhof), sowie in den AWO Familientreffs in Bilk, Eller, Wersten und Holthausen. Auch in den Stadtbüchereien und Bürgerbüros liegt das Heft aus. Eine Bestellung ist unter Telefon 0211/60025-110 oder E-Mail: fbw@awo-duesseldorf.de möglich. Die Kurse sind außerdem abrufbar unter

 www.awo-duesseldorf.de

Artikel erstellt am: 04.01.2019

Zurück zur Übersicht