Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

Tiger, Löwe und das Grüffelokind

Vorlesetag in den AWO-Kindertagesstätten

(kdbü/krg/ewh/ksbe) „Pssst“, sagte Andreas Rimkus und legte den Zeigefinger auf die Lippen. „Weck bloß den Tiger nicht auf!“, flüsterte er. Tatsächlich waren die Kinder der AWO-Kita Pandabären, die im Kreis um den Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der AWO Düsseldorf saßen, ganz leise. Vielleicht wollten sie den Tiger nicht wecken, vor allem aber wollten sie wissen, ob das den anderen Tieren in der Geschichte gelingt.

Andreas Rimkus (Foto: kdbü), das wurde schnell klar, ist ein guter Botschafter für das Lesen. Sieben Kinder im Alter von zwei bis fünf Jahren hörten gespannt zu. Anlass für seinen Besuch in der AWO-Kita war der 15. bundesweite Vorlesetag, am 16. November.

Nicht nur die Kinder der Kita Pandabären bekamen am Vorlesetag prominenten Besuch. In der Kita Schwanenhöfe las Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke 25 Zuhörerinnen und Zuhörern aus dem „Grüffelokind“ vor.

Auch AWO-Kreisgeschäftsführerin Marion Warden (Foto: ksbe) nahm sich trotz ihres prall gefüllten Terminkalenders Zeit und kam mit einem Korb voller Kinderbücher in die Kita Pusteblume. Über eine Stunde las Marion Warden den Kindern vor. Absoluter Favorit der Kleinen war der Kinderklassiker „Das Dschungelbuch“.

Oberbürgermeister Thomas Geisel begeisterte die Kinder der Kita Schatzkiste für das Werk des Düsseldorfer Autors Martin Baltscheit: „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schwimmen konnte“. Thomas Geisel ist Vater von fünf Töchtern und ein geübter Vorleser: „Ich habe meinen Kindern früher viel vorgelesen, doch seit meine jüngste Tochter jetzt acht Jahre alt geworden ist, liest sie selbst und braucht mich als Vorleser nicht mehr.“










Artikel erstellt am: 30.11.2018

Zurück zur Übersicht