Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

Weltkonzern unterstützt AWO

32 L’Oréal-Mitarbeitende beim Freiwilligentag mit dabei

(E.W.-H./kss/keh) Die L’Oréal-Gruppe hat in 2018 bereits zum neunten Mal ihren Citizen Day (Freiwilligentag) in Einrichtungen der AWO Düsseldorf durchgeführt. In diesem Jahr waren gleich 32 Mitarbeitende des Weltkonzerns vor Ort, um ehrenamtlich für den guten Zweck zu arbeiten.

Es ist zu einer guten Tradition des Hauses L’Oréal geworden, weltweit Mitarbeitende des Konzerns für diesen Tag freizustellen und ihnen die Möglichkeiten zu geben, sich für soziale Projekte zu engagieren. Natürlich auf freiwilliger Basis. „Wir wollen an diesem Tag auf die Bedürfnisse anderer eingehen und entscheiden ganz individuell, an welchen Projekten wir uns beteiligen“, so  Projektleiterin Henriette Drees, die die Vorbereitungen für eines der insgesamt fünf Projekte bei der AWO Düsseldorf koordinierte.

Bewerbungstraining beim AWO-Projekt „Aktiv ins Berufsleben starten“

Schon im Vorfeld hatten sich die fünf L’Oréal-Mitarbeiter*innen mit dem Thema „Bewerbungstraining“ auseinandergesetzt und ihr Training gut strukturiert.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Projekt „Aktiv ins Berufsleben starten“ der AWO Berufsbildungszentrum gGmbH (BBZ) erhielten somit viele wertvolle Tipps, wie sie sich in der Arbeitswelt kleiden und wie sie beim Vorstellungsgespräch und im Job auftreten sollen, um einen möglichst guten Eindruck zu hinterlassen. Das war genau das Richtige für die jungen Menschen in diesem Projekt, das sich an arbeitslose junge Menschen richtet, die über andere Angebote bisher nicht erreicht werden konnten.

 

„Wie benehme ich mich bei Bewerbungstraining?“ – genau die richtige Unterstützung für die Teilnehmenden am Projekt „Aktiv ins Berufsleben starten“. (Foto: E. W.-H.)

Familienzentrum Sonnenhaus – Hilfe für innen und außen

Schöne Farbe für eines der Beratungszimmer und ein schönes Beet vor dem Haus – das ist das Ergebnis der Unterstützung von fünf tatkräftigen Helferinnen und Helfern im AWO-Familienzentrum Sonnenhaus!


 
Julia Poschag und Björn Lahl - strahlend bei der Malerarbeit im Familienzentrum Sonnenhaus. (Fotos: kss)



Für Andreas Dutschke (Mitte) und sein Team steht bereits jetzt schon fest: „Nächstes Jahr sind wir wieder mit dabei beim Freiwilligentag!“


Smartphone-Training für Seniorinnen

Normalerweise geben Ältere jüngeren Menschen Tipps für Leben. Beim Freiwilligen-Tag im „zentrum plus“ der AWO in Lierenfeld war es jedoch genau umgekehrt: Diesmal waren es die jungen Leute, die ihr Wissen und ihre Kompetenzen an die Besucherinnen und Besucher der Einrichtung weitergaben. Sehr zur Freude der Seniorinnen und Senioren. Das Freiwilligen-Team von L’Oréal erklärte ihnen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen, welche Funktionen ihre Smartphones haben und was sie mit den Geräten alles machen können. Sehr interessiert lauschten die älteren Semester den Ausführungen der jungen Leute, stellten Fragen und hatten sichtlich Spaß beim Austausch mit den L’Oréal-Mitarbeitenden. So kann generationenübergreifende Unterstützung aussehen!

Ein gelbes Holzhäuschen für die AWO-Kita Schwanenhöfe

„Es hat es uns nicht leicht gemacht, das Holzhäuschen“, seufzt Jennifer Wolter, denn zunächst wollte der neue Anstrich für das Gartenhäuschen partout nicht haften. Aber mit Farbe kennt man sich ja aus bei L’Oréal und so bekam das kleine Haus dann doch noch einen strahlend gelben Anstrich. Auch die Kita-Kinder kamen neugierig vorbei und hatten großen Spaß daran, ein wenig mitzuhelfen. Die Freude, dass es dann doch noch gut wurde und es ein vorzeigbares Ergebnis gab, war am Schluss allen anzusehen.


 
Gemeinsam schaffen wir das: Auch die Kinder aus der Kita Schwanenhöfe der AWO Familienglobus gGmbH halfen mit beim Freiwilligentag.

Die Malertruppe, die in der Kita Schwanenhöfe arbeitete, hatte ganz offensichtlich auch viel Spaß bei ihrem ehrenamtlichen Engagement.

Möbel aus Paletten fürs Lore-Agnes-Haus

Etwas nachdenklicher ging es im Lore-Agnes-Haus zu, einer Pflegeeinrichtung der AWO VITA gGmbH für chronisch psychisch veränderte alte Menschen.

Ein Kräuterboard, ein bepflanztes Fahrrad und Möbel aus Paletten herzustellen, war das Ziel dieses Einsatzes. Zwölf größtenteils noch sehr junge Mitarbeitende des Kosmetik-Konzerns motivierten die Bewohner*innen zum Mitmachen – ganz selbstverständlich und ohne Berührungsängste. Man könnte fast sagen, dass hier Freundschaften geschlossen wurden.


 
Sami El Bousselmi (r.) von L’Oréal zeigt einem Bewohner des Lore-Agnes-Hauses, wie er beim Abschleifen der Gartenmöbel helfen kann.

Die L’Oréal-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen diesen Tag in der gerontopsychiatrischen Facheinrichtung auch, um sich über den Arbeitsalltag der Mitarbeitenden des Lore-Agnes-Hauses zu informieren. Themen wie Fachkräftemangel, Ausbildungs- und berufliche Aufstiegsmöglichkeiten in der Pflege wurden ebenso diskutiert wie das schmale Budget, mit dem fast alle Bewohnerinnen und Bewohner des Lore-Agnes-Hauses auskommen müssen. Viele von ihnen waren nie berufstätig und verfügen somit nur über sehr knapp bemessene finanzielle Ressourcen. Ein Einkaufsbummel, ein Friseurbesuch oder ein Ausflug ins Grüne sind für sie bereits purer Luxus. Das L’Oréal-Team zeigte großes Interesse am Pflegeberuf und der persönlichen Situation der Heimbewohnerinnen und -bewohner und löcherte das Personal der AWO-Einrichtung mit Fragen.

Bei einigen der fleißigen Helfer*innen schienen diese Themen länger nachzuhallen. Im Anschluss an den Freiwilligentag diskutierten sie noch lang, wie sie die Bewohnerinnen und Bewohner dieser Facheinrichtung auch künftig noch unterstützen können.  


 
Mit geballter Frauenpower wurden Paletten für den Möbelbau abgeschliffen.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von L’Oréal sind wirklich unheimlich engagiert. Wir von der „Initiative Ehrenamt“ freuen uns immer sehr, wenn sie an ihrem Freiwilligentag in unseren Einrichtungen aktiv sind“, sagte Susanna Schön, die für die AWO Düsseldorf die Einsätze von freiwilligen Helferinnen und Helfern koordiniert und begleitet.



Artikel erstellt am: 16.07.2018

Zurück zur Übersicht