Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

Kita Kleine Löwen feierte zehnten Geburtstag

Viel Lob für Kita-Leiterin Sabine Skirlo und ihr Team

(keh) Beim Anblick einer Kinderschar, die tanzend und singend die Gäste zum zehnten Geburtstag ihrer Kita begrüßten, wurde es dem Kreisvorsitzenden der AWO Düsseldorf ganz warm ums Herz. Manchmal, so erzählte Manfred Abels, habe er als ehrenamtlich arbeitender Vorsitzender sehr viel um die Ohren und frage sich, warum er sich das eigentlich antue. „Wenn ich hier all die fröhlichen Kinder sehe, dann weiß ich, warum ich das mache: für unsere Zukunft.“

Seit zehn Jahren besteht die Kita Kleine Löwen nunmehr. Sie ist die zweite von mittlerweile drei Kindertageseinrichtungen, die von der Firma Henkel betrieblich gefördert werden. Drei der fünf Kita-Gruppen sind Kindern der Mitarbeitenden des Konzerns vorbehalten. Die restlichen Plätze stehen Kindern aus dem Stadtteil offen.

Am vergangenen Freitag hatte die Kita unter der Leitung von Sabine Skirlo zum Geburtstagfest in den großen Garten der Einrichtung in Holthausen geladen. Neben den Kindern und ihren Familien waren zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung sowie Mitarbeitende der Firma Henkel und der AWO Düsseldorf an die Niederheider Straße gekommen.


 
AWO-Kreisvorsitzender Manfred Abels (rechts) begrüßte zahlreiche Gäste zum Kita-Geburtstag. Auch Kita-Leiterin Sabine Skirlo (links) freute sich über die illustre Gästeschar. Unter ihnen auch (v.l.) Dr. Simone Bagel-Trah, Vorsitzende des Aufsichtsratsrats und Gesellschafterausschusses von Henkel sowie Schirmherrin der Kita, Johannes Horn, Leiter des städtischen Jugendamtes, Gudrun Siebel, Prokuristin der AWO Familienglobus gGmbH, Angelika Wien-Mroß , stellvertretende Vorsitzende der AWO Düsseldorf, sowie Kreisgeschäftsführerin Marion Warden. Nicht im Bild Detlef Weber, Geschäftsführer der AWO Familienglobus gGmbH, der ebenfalls zu den Festgästen gehörte. (Foto: W. Meyer)

 

Henkel-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Simone Bagel-Trah ist Schirmherrin der Kita. Links im Bild AWO Kreisvorsitzender Manfred Abels, rechts AWO Kreisgeschäftsführerin Marion Warden. (Foto: Henkel)

Nachdem Kreisvorsitzender Manfred Abels die vielen Gäste begrüßt hatte, sprach auch Dr. Simone Bagel-Trah ein Grußwort. Die Schirmherrin der Kita Kleine Löwen bedankte sich vor allem bei Kita-Leiterin Sabine Skirlo und ihrem Team. Ihnen sei es gelungen, ein angenehmes Umfeld für die Kinder zu schaffen. „Das sind die besten Voraussetzungen für das spätere Leben“, so Dr. Bagel-Trah. Sie erinnerte daran, dass Henkel bereits 1940 die ersten Kinder von Henkel-Mitarbeitenden auf dem Werksgelände betreut hat. Später entwickelte sich daraus die Kita Gerda Henkel, die erste betrieblich geförderte Kita in Trägerschaft der AWO Düsseldorf. Heute umfasst das Angebot des Henkel-Konzerns in der Landeshauptstadt drei betrieblich geförderte Kitas in Trägerschaft der AWO Familienglobus gGmbH mit 240 Betreuungsplätzen für Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schulbeginn.

Voll des Lobes war auch der Leiter des Jugendamtes, Johannes Horn, der ebenfalls zu den Festgästen zählte. Er war begeistert von den Liedern und Tänzen der Kita-Kinder: „Da könnte ich gleich mitrocken, da braucht man kein Fitness-Studio mehr“, so Horn lachend. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit zwischen der AWO, dem Henkel-Konzern und der Stadt Düsseldorf und lobte das Engagement von Henkel für die Kleinen Löwen. Der Konzern finanziert für die Einrichtung  eine Englisch sprechende Betreuungskraft, die den Kindern die ersten Worte in dieser Weltsprache beibringt. Dies seien „ideale Bedingungen für die Kinder“, lobte der Jugendamtsleiter.

 
Die Kinder standen natürlich im Mittelpunkt des Festes. Sie konnte unter anderem aus Luftballon-Schlangen Tiere formen. (Fotos: Henkel)

Nach dem offiziellen Teil ging es auf dem großen Kita-Gelände noch hoch her: Eine Hüpfburg war ebenso aufgebaut wie ein Kinderkarussell, die Eltern hatten Kaffee gekocht und ein Kuchenbüffet vorbereitet. Zudem gab es zahlreiche Mitmach-Aktionen für Groß und Klein.


Artikel erstellt am: 10.07.2018

Zurück zur Übersicht