Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

40 Jahre mit Herz dabei - BBZ feiert Jubiläum

Fachtag zum Thema Jugendberufshilfe am 25. April am Flinger Broich

Das AWO Berufsbildungszentrum (BBZ) nimmt seit vier Jahrzehnten eine wichtige Funktion für sozial benachteiligte und individuell beeinträchtigte junge Menschen am Übergang von der Schule in das Berufsleben wahr und feiert in diesem Jahr sein 40jähriges Bestehen.

Ein schöner Grund zum Feiern, aber auch ein guter Anlass, die schwierige Lage der Träger der Jugendberufshilfe einmal in den Mittelpunkt zu stellen.

Trotz ihrer wichtigen gesamtgesellschaftlichen Aufgabe ist die aktuelle Situation der Jugendberufshilfe eher kritisch. Sie leistet sehr erfolgreiche Arbeit, ist aber geprägt durch prekäre Rahmenbedingungen und existenzielle Nöte. Die öffentliche Ausschreibungspraxis, geringe Planungssicherheit und hoher wirtschaftlicher Druck bestimmen den Alltag. Wieso ist das eigentlich so? Kann eine Weiterentwicklung der Angebotsqualität unter diesen Bedingungen überhaupt gelingen?

Bei unserer Fachtagung zum Thema "Rahmenbedingungen und Herausforderungen der Jugendberufshilfe" am Mittwoch, 25. April, von 12 bis 16 Uhr, wird Prof. Dr. Stefan Sell (Foto) von der Hochschule Koblenz in seinem Vortrag die aktuellen Rahmenbedingungen und Herausforderungen der Jugendberufshilfe in den Blick nehmen.

Die anschließende Diskussion mit Vertretern der Agentur für Arbeit, des Jobcenters und der Landeshauptstadt Düsseldorf richtet den Focus auf die kommunale Situation des AWO Berufsbildungszentrums in Düsseldorf.

Weitere Information zum Programmablauf und zur Anmeldung können hier heruntergeladen werden.

Einen Überblick über die weiteren Jubiläumsveranstaltungen im BBZ finden Sie hier.

Artikel erstellt am: 04.04.2018

Zurück zur Übersicht