Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

Fit und mobil

Räume zur Gesundheitsförderung im Ernst-und-Berta-Grimmke-Haus eröffnet

(kok) Was einst mit einem Trainingsgerät zur Mobilitätsförderung von älteren Menschen begann, ist inzwischen zu einem kleinen Fitnessstudio herangewachsen. Heute bieten zwei Räume im Ernst-und-Berta-Grimmke-Haus (EBGH) der AWO VITA gGmbH  in Lörick sowohl den Bewohnerinnen und Bewohnern als auch den Mitarbeitenden die Möglichkeit, unter Anleitung und mit Hilfe von modernen Trainingsgeräten körperlich aktiv zu werden.

 

Auch sie testeten bei der Eröffnung unter Anleitung von Sportpädagogin Johanna Sower (Mitte) die neuen Trainingsgeräte: AWO-Kreisvorsitzender Karl-Josef Keil und Einrichtungsleiterin Beate Schmitz-Eisenacher. (Foto: kok)

Karl-Josef Keil, Kreisvorsitzender der AWO Düsseldorf, zeigte sich bei der Eröffnung begeistert: "Das Gesundheitsmanagement in der Pflege ist heute wichtiger denn je. Der hohe Ausfall von Mitarbeitenden in der Pflege ist deutschlandweit sehr hoch. Deshalb waren wir von der Idee, das Sportprogramm auszuweiten, sofort überzeugt."

Damit bei der großen Zahl der Sportbegeisterten auch wirklich alle mindestens zweimal in der Woche trainieren können, werden rechtzeitig Termine mit der betreuenden Sportpädagogin Johanna Sower vereinbart. Einrichtungsleiterin Beate Schmitz-Eisenacher: "Ohne die fachliche Betreuung durch Frau Sower wäre das Konzept nicht umsetzbar. Sie zeigt den Sporttreibenden die richtige Ausführung, ermittelt und kontrolliert mit ihnen ihre individuellen Leistungsziele und macht sie mit den Geräten vertraut."

Alle Trainingsgeräte stammen aus der Praxis, die Johanna Sower zuvor betrieben hat. Auch eine Wärme-Licht-Kabine ist mit ins EBGH nach Lörick gewandert.

Artikel erstellt am: 16.08.2017

Zurück zur Übersicht