Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam anders. Zusammen sozial.

Handwerkliche Arbeit im Ökotop Heerdt

Die Mitglieder des Vereins Ökotop Heerdt treffen sich einmal in Monat beim so genannten Hand- und Spanndienst und setzen dabei Grünflächen und Anlagen in Stand. So müssen z. B. die Sitzbänke repariert oder der Lehrpfad erweitert werden. Für diese Arbeiten ist – auch außerhalb der monatlichen Treffen - zusätzliche ehrenamtliche Unterstützung von Einzelnen oder kleinen Gruppen nötig, die im Gelände an vielen verschiedenen „Baustellen“ arbeiten.

EXTERN

Ökotop-Heerdt

Tätigkeitsbeschreibung:
Die Mitglieder des Vereins Ökotop Heerdt treffen sich einmal in Monat beim so genannten Hand- und Spanndienst und setzen dabei Grünflächen und Anlagen in Stand. So müssen z. B. die Sitzbänke repariert oder der Lehrpfad erweitert werden.

Für diese Arbeiten ist – auch außerhalb der monatlichen Treffen - zusätzliche ehrenamtliche Unterstützung von Einzelnen oder kleinen Gruppen nötig, die im Gelände an vielen verschiedenen „Baustellen“ arbeiten.

Mehr Informationen über das Einsatzfeld:
Der Verein Ökotop Heerdt betreut ein etwa zehn Hektar großes Grüngelände, das unter ökologischen Gesichtspunkten gestaltet und öffentlich zugänglich ist.
Im ökologischen Zentrum ist zudem Raum für Begegnung, für Kurse und Feste geben.

Erwartungen an Freiwillige:
Fachkenntnisse als Gärtner, Landschaftspfleger, Schreiner oder Anstreicher sind willkommen, nach kleiner Anleitung sind die Tätigkeiten aber auch ohne diese Vorkenntnisse zu bewerkstelligen. Willkommen sind Menschen alle Altersstufen und Nationalitäten. Die Einsatzzeiten sind frei wählbar oder orientieren sich an den Teamzeiten.

  • Freude an der Arbeit im Freien

Einsatzzeiten:

  • ca. 3 Std. pro Woche oder nach den individuellen Vorstellungen

Kontakt:
AWO-Agentur für bürgerschaftliches Engagement
Tel. 0211/60025-172
E-Mail: ehrenamt@awo-duesseldorf.de 

Artikel erstellt am: 06.01.2020

Zurück zur Übersicht