Kopfbild-ruestige-Senioren.jpg

Gemeinsam selbstbestimmt im Alter.

Leben in einer Einrichtung

Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren

Wer seinen eigenen Haushalt auflösen und in eine stationäre Einrichtung ziehen möchte, wird bei uns sicherlich das richtige Haus finden. Seit Jahrzehnten können wir auf erfolgreiche Arbeit im Bereich der stationären Versorgung verweisen. Wo sich unsere Einrichtungen befinden, sehen Sie auf der Stadtkarte.

Unsere Einrichtungen in Düsseldorf

Ernst-und-Berta-Grimmke-Haus

Das Ernst-und-Berta-Grimmke-Haus liegt im linksrheinischen Stadtgebiet zwischen den Stadtteilen Oberkassel und Heerdt in einem ruhigen Wohngebiet. In der Nähe befindet sich ein kleines Einkaufszentrum.

Georg-Glock-Haus

Die kleine Größe ist unsere Stärke, lautet das Motto im Georg-Glock-Haus. Es ist mit 45 Plätzen eine der kleinsten stationären Pflegeeinrichtungen in Düsseldorf. Das Haus liegt im Stadtteil Lierenfeld in unmittelbarer Nachbarschaft eines Bürgerparks. Es verfügt über einen eigenen Garten mit einer großen Terrasse.

Hans-Jeratsch-Haus

Eine sehr gemütliche, familiäre Atmosphäre herrscht im Hans-Jeratsch-Haus, das 51 Bewohnerinnen und Bewohnern Platz bietet. Das „zentrum plus“ der AWO Lierenfeld ist direkt über den kleinen, hauseigenen Garten zu erreichen. Es bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern zusätzliche Abwechslung und die Möglichkeit der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Lore-Agnes-Haus

Das Lore-Agnes-Haus ist eine offene, vollstationäre Pflegeeinrichtung zur Förderung chronisch psychisch veränderter alter Menschen. Auf familienähnliche Wohngruppen verteilen sich 99 Pflegeplätze. Das Haus liegt in einem ruhigen Wohnviertel am Rande einer weitläufigen Parkanlage. Umgeben von einem Garten lädt es zum Spazierengehen und Verweilen ein.

Menschenwürdige Pflege

Die AWO Düsseldorf setzt sich für eine menschenwürdige Pflege in der Stationären Altenhilfe ein. Mit der "Düsseldorfer Erklärung" verpflichten wir uns, alle Möglichkeiten zu ergreifen, um freiheitsentziehende Maßnahmen bei unseren Bewohnerinnen und Bewohnern auf ein Minimum zu reduzieren.

Weitere Informationen zur "Düsseldorfer Erklärung" finden Sie hier.