Kopfbild-Frau-lachend.jpg

Das Islam-Projekt

Für Toleranz gegenüber Andersgläubigen

Wir wollen

  • Jugendliche dabei unterstützen, Andersgläubigen und -denkenden mit Toleranz zu begegnen
  • dem Versuch radikaler und religiöser Kräfte entgegenwirken, Jugendliche und junge Erwachsene für extremistische Ziele zu missbrauchen
  • den interreligiösen Dialog fördern und alle für die Zielgruppe relevanten Institutionen bzw. Organisationen zu einem gemeinsamen, einheitlichen Bündnis gegen jede Form von Radikalisierung vernetzen
  • Integrationsprozesse muslimischer Jugendlicher und junger Erwachsener fördern

Unsere Zielgruppen

  • Jugendliche und junge Erwachsene islamischen Glaubens sowie deren Familien
  • Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, pädagogische Fachkräfte aus Schule und Jugendhilfe
  • Institutionelle Partner aus Kulturvereinen, Moscheen und Jugendverbänden
  • Andersgläubige

Unser Informationsangebot

E-Mail-Beratung

Unter relinfo@awo-duesseldorf.de können interessierte Jugendliche Fragen stellen, Anregungen und Gedanken mitteilen und vertrauliche Gespräche vereinbaren

Sprechstunde

(nach Vereinbarung): „Fragen zum Islam“ für Eltern und Jugendliche über den sozialen Alltag von Muslimen, politische und soziale Hintergründe des Islamismus und Radikalismus.

Informationsveranstaltungen 

für Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen

  • Anregungen und Tipps für Fachkräfte aus Schule und Jugendhilfe zu Fragen des friedlichen und toleranten Zusammenlebens
  • Diskussionen und Erläuterungen spezifischer Fragen zu den Themen Kopftuch, Ramadan
  • Gebote und Verbote im Islam

Vernetzung

Wir streben eine Kooperation an mit Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen, Moscheen, Kulturvereinen, der Bezirksvertretung primär im Sozialraum Düsseldorf-Oberbilk und Umgebung.

Kontakt

Familienglobus gGmbH
"Islam-Projekt"
Oberbilker Allee 287
40227 Düsseldorf

Aziz Ejjiar
Tel. 0211/60025-224
Fax 0211/60025-223
E-Mail schreiben

Wolfgang Stoppel
Tel. 0211/60025-222
Fax 0211/60025-223
E-Mail schreiben