Kopfbild-Vater-mit-2-Kindern.jpg

Gemeinsam Entwicklung fördern.

Heilpädagogische Tagesgruppe Eller

Individuelle Förderung für Kinder und Familien

Was ist die Heilpädagogische Tagesgruppe?

Die Heilpädagogische Tagesgruppe Eller ist ein individuelles Förderangebot für Kinder und deren Familien. Es richtet sich an Schulkinder im Alter von 6 bis 12 Jahren und deren Familien aus dem Stadtbezirk Eller und den angrenzenden Stadtteilen. Die Tagesgruppe findet im Anschluss an die Schule statt und bietet für durchschnittlich sieben Kinder Platz.

Die Heilpädagogische Tagesgruppe unterstützt die Kinder und Eltern dabei, schwierige Situationen des Alltags zu meistern. Das Angebot der heilpädagogischen Tagesgruppe ist eine freiwillige Leistung der Hilfen zur Erziehung und erfolgt über die Prüfung und Zustimmung durch das Jugendamt.

Was sind die Aufnahmevoraussetzungen?

Das Jugendamt befürwortet eine Maßnahme nach §32 SGB VIII. Die Maßnahmenschritte werden im Rahmen eines Hilfeplanes gem. §36 SGB VIII unter Mitwirkung aller Beteiligten schriftlich festgelegt.

Wann wäre die Heilpädagogische Tagesgruppe wichtig für das Kind oder die Eltern?

Wenn…

  • die Kinder Unterstützung in der Schule benötigen
  • bei dem Kind ADHS, eine Störung des Sozialverhaltens, Autismus oder eine psychische Beeinträchtigung diagnostiziert wurde
  • es gefühlt nur noch Streit mit Erwachsenen oder Kindern gibt
  • körperliche Streitigkeiten und Aggressionen vorhanden sind
  • die Gefahr in die nächste Jahrgangsstufe nicht versetzt zu werden droht
  • eine Versetzung auf eine Förderschule droht
  • das Kind nach einem Aufenthalt in einer Wohngruppe/Klinik zurück in die Familie kommt
  • die Eltern Unterstützung sowie Anleitung bei der Erziehung benötigen

Was lernen die Kinder in der Heilpädagogischen Tagesgruppe?

  • Die eigenen Gefühle und den Körper kennenzulernen
  • Äußern von Wünschen und Bedürfnissen
  • Entwicklung eines positiven Selbstbildes
  • Streitigkeiten erfolgreich und konstruktiv zu lösen
  • Regeln kennen- und einhalten lernen
  • Hausaufgaben machen
  • Selbstständigkeit bei Alltagsaufgaben
  • Angemessene Kontaktaufnahme mit anderen Kindern/Freunde finden
  • Lernen sich selbst zu regulieren/zu entspannen
  • einen angemessenen Umgang mit Medien

Was bietet die Heilpädagogische Tagesgruppe noch an?

  • Sozialpädagogisches Training
  • Heilpädagogische und sozialpädagogische Einzelförderung
  • Klein- und Gesamtgruppenförderung
  • Individuelle Hausaufgabenförderung
  • Gemeinsames Mittagessen

Wobei werden die Eltern unterstützt?

Bei der

  • Erziehung
  • Strukturierung des Alltags
  • Konfliktlösung und Deeskalation zwischen Eltern und Kindern
  • Stärkung der Kinder (Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein)

Wie werden die Eltern unterstützt?

  • Durch regelmäßige Gespräche in der Tagesgruppe und bei den Eltern zu Hause
  • Durch die Begleitung und Kooperation mit Schulen, Ärzten, Psychologen usw.
  • Durch Fachgespräche mit allen Kooperationspartner-/innen

Was macht die Tatgesgruppe noch?

  • Unterstützung der Eltern durch EKTO (Erziehungs-Kompetenz-Training der Eltern vor Ort)
  • Ziele werden gemeinsam mit den Eltern, dem Kind und der Tagesgruppe erarbeitet und trainiert
  • Die Mitarbeiter*innen gehen regelmäßig zu den Familien nach Hause
  • Die Eltern werden in der Erziehung unterstützt
  • Probleme bzw. Konflikte werden gemeinsam gelöst

Kontakt

AWO Familienglobus gGmbH
Heilpädagogische Tagesgruppe
Schloßallee 12c
40229 Düsseldorf

Cara Blödorn
Tel. 0211/60025-400
Fax 0211/ 60025-404
E-Mail schreiben