Kopfbild-Frau-mit-Junge.jpg

Gemeinsam als starker Verbund.

Hilfsangebote für Gewalttäter

Täterarbeit als Opferschutz

Hilfe bei häuslicher Gewalt

Häusliche Gewalt ist keine Privatangelegenheit. Mit dem Gewaltschutzgesetz werden die zivilrechtlichen Schutzmöglichkeiten der Opfer häuslicher Gewalt deutlich gestärkt und Täter stärker zur Verantwortung gezogen. Verlust der Wohnung, Kontaktverbot, Gerichtsverfahren können die Folge sein. Lassen Sie es nicht so weit kommen.

  • Wenn Sie gewalttätig in Ihrer Partnerschaft geworden sind
  • Wenn Ihre Kinder die Gewalt miterleben mussten
  • Wenn Sie der Wohnung verwiesen wurden 
  • Wenn Sie alles wieder gut machen wollen, aber nicht wissen wie

dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Dies kann zunächst völlig unverbindlich und auch anonym geschehen. Wir erarbeiten mit Ihnen Möglichkeiten, Ihre Partnerschaftskonflikte gewaltfrei zu lösen.

Anti-Aggressionstraining

Zudem bieten wir in Kooperation mit der Diakonie Düsseldorf Beratung und die Teilnahme an einem „Anti-Aggressions-Training“ an. Lassen Sie sich helfen und helfen Sie so anderen. 
Mehr über unser Trainingsangebot erfahren Sie hier.

Ambulante Therapie für SexualstraftäterInnen

Sexuelle Gewalt ist kein Kavaliersdelikt. Wenn ...

  • Sie Kinder oder Erwachsene sexuell belästigt oder missbraucht haben
  • Ihnen eine Anzeige aufgrund eines Sexualdeliktes droht
  • gegen Sie bereits ein Ermittlungs- oder Strafverfahren wegen eines Sexualdeliktes eingeleitet ist
  • Sie eine vom Gericht angeordnete Weisung zur Therapie haben
  • Sie Angehörige oder Partner/in eines „sexuell“ straffällig gewordenen Mannes sind,

dann bieten wir Ihnen Gespräche/Therapien mit fachlich geschulten, qualifizierten Mitarbeitern an. 

Unser Angebot

Wir beraten Sie mit dem Ziel, dass Sie nicht erneut sexuelle Übergriffe begehen:

  • Beratung von Tätern und Täterinnen zu Therapie, Strafbarkeit und Prozessverlauf
  • Beratung von Angehörigen und Bekannten, die von sexuellen Übergriffen erfahren haben
  • Einzel-und Gruppentherapie mit Sexualstraftätern
  • Beratung und therapeutische Angebote von aus der Haft entlassenen Sexualstraftätern und deren Angehörigen
  • Beratung und therapeutische Angebote für Sexualstraftäter, die aus Maßregelvollzugseinrichtungen (Forensik oder Sicherungsverwahrung) entlassen werden in enger Zusammenarbeit mit Diensten der Justiz

Bei gerichtlich angeordneter Therapie bieten wir Ihnen Informationsgespräche an, um gemeinsam zu entscheiden, welche therapeutischen Angebote sinnvoll und möglich sind.

Unsere Beratungsstelle

Wegbeschreibung

Vom Hauptbahnhof Düsseldorf mit der S6, Richtung Essen bis zur Haltestalle "Rath" oder mit der Straßenbahn 701 bis "Rotdornstraße". Der Eingang der Beratungsstelle liegt im Hinterhof "Westfalenstraße 38a".

Weitere Beratungsstellen

Beratungsstelle für Haftentlassene

Wenn Sie oder Ihr Partner mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind und Rat und Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an die Beratungsstelle für Haftentlassene.

Beratungsstelle für Gewaltopfer

Wenn Sie Opfer von Gewalt geworden sind, wenden Sie sich an:

  • Ambulanz für Gewaltopfer, Uli Pasch, Tel. 0211/8995313
  • Polizeipräsidium, Prävention Opferschutz, Karin Kienast, Tel. 0211/8706830
  • Weißer Ring, Dr. Marianne Lessing-Blum,  0211/56386866
  • Frauenberatungsstelle Düsseldorf e.V., Luzia Kleene, Tel. 0211/686854

Kontakt

Familienglobus gGmbH
Deeskalationstraining - Ambulante Therapie für SexualstraftäterInnen
Westfalenstr. 38a
40472 Düsseldorf

Markus Schardin
Tel. 0211/60025-500
Fax 0211 / 600 25 - 502
E-Mail schreiben