Kopfbild-Vater-mit-2-Kindern.jpg

Gemeinsam Entwicklung fördern.

Erziehungsberatung in Eller

Für ein gutes Zusammenleben von Kindern und Eltern

Erziehungsberatung in Eller

Unser Angebot richtet sich an die Familie und Familienmitglieder und ist für alle Fragen des Zusammenlebens von Eltern und Kindern/Jugendlichen zuständig, z.B. wenn

  • das Einvernehmen zwischen den Elternteilen gestört ist ( z. B. bei Trennung und Scheidung)
  • es Unsicherheiten bezüglich der eigenen erzieherischen Haltung gibt
  • die elterliche Verantwortlichkeit aufgrund belastender Lebensumstände eingeschränkt ist
  • sich Entwicklungsstörungen der Kinder in Form von Leistungs- oder Verhaltensproblemen, oder dem Umgang mit Gefühlen zeigen
  • Kinder/Jugendliche nicht alters- und entwicklungsgerechten Lebensbedingungen ausgesetzt sind

Ziele der Beratung

  • Eltern bestärken, ihren Kindern Orientierung zu geben
  • Zu einem respektvollen und sensiblen Umgang beitragen
  • Für die Wahrnehmung der Grundbedürfnisse von Kindern und Eltern sensibilisieren

Wir machen beraterische und therapeutische Angebote und suchen partnerschaftlich nach Lösungen und regen Hilfe zur Selbsthilfe an. Durch die Kooperation mit anderen Hilfeeinrichtungen eröffnen wir den Zugang zu einem Netz vielfältiger Unterstützungsmöglichkeiten.

Leistungsangebot

  • Diagnostik für Kinder und Jugendliche
  • Beratung und Psychotherapie (Familientherapie, entwicklungspsychologische Beratung für Eltern mit Kleinkindern, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie)
  • Gruppen für Eltern und Kinder
  • Erziehungshilfe, Rat und Information in Kindertageseinrichtungen/Familienzentren (ERIK)
  • Für Fachleute: Fallübergreifende Kooperation und kollegiale Beratung

Jungengruppe trifft sich

Jungen brauchen eine eigene Ansprache, um sich abzugrenzen und ihren eigenen Weg zu finden. Unterstützung und Hilfe bekommen sie in einer Jungengruppe. Diese trifft sich in unserer Erziehungsberatungsstelle Eller in der Schlossallee 12c.

Angebot für Jungen

Jungen haben es nicht leicht: Mädchen sind ihnen in der Entwicklung voraus, sind fleißiger in der Schule, sind angepasster und bringen häufig die besseren Schulnoten nach Hause. Viele Jungen reagieren mit vollkommenem Desinteresse an schulischen Dingen, verhalten sich aggressiv gegenüber dem Lehrpersonal oder Mitschülerinnen und Mitschülern und bekommen so noch größere Probleme. 

Das muss nicht sein: Um Jungen einen Weg aus der Gewalt zu zeigen, um sie selbstbewusster und selbstständiger zu machen, gibt es seit rund sieben Jahren eine Jungengruppe. Diese trifft sich einmal wöchentlich in unserer Erziehungsberatungsstelle und wendet sich an Jungen im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren.

Soziales Training für Jungen

In der Gruppe, die von jungenpädagogischem Fachpersonal geleitet wird, lernen die Zehn- bis Zwölfjährigen, ihre Kräfte besser einzuschätzen und sich ihrer – teilweise wütend-unbeholfenen – Verhaltensweisen bewusst zu werden. Das geschieht nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern in ruhigen Gesprächen und mittels spezieller Rollenspieltechniken und altersgemäßen Coaching-Methoden.

Ziel ist es, die Jungen zu selbstbewussten jungen Menschen zu erziehen, die ihre Sorgen und Probleme aussprechen und nicht nur auf die eigenen Gefühle achten, sondern auch auf die ihrer Mitmenschen. So können sie ihre schulischen Schwierigkeiten überwinden und sich auch wieder über Erfolgserlebnisse freuen.

Anmelden und mitmachen!

Die Jungengruppe trifft sich jeden Donnerstag  von 16:30 bis 18 Uhr in den Räumen der Beratungsstelle Eller an der Schlossallee 12c. Während der Schulferien finden keine Gruppenstunden statt.

Die Teilnahme ist unentgeltlich, der Einstieg ist nach einem Vorgespräch mit den Eltern jederzeit möglich.

Die Beratungsstelle Eller für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien ist zu erreichen unter Tel.  0211-60025363 oder per Mail unter eb.eller@awo-duesseldorf.de.

Konzept

Wir begegnen Hilfe suchenden Eltern und ihren Kindern mit Achtung, Annahme und Wertschätzung. Wir sind konfessionell ungebunden und offen für Menschen jeder Herkunft und Weltanschauung.

Für eine gute Entwicklung brauchen Kinder

  • liebevolle Beziehungen
  • Ermutigung, die eigenen Stärken zu nutzen
  • Wurzeln und emotionale Geborgenheit
  • Verlässlichkeit und Halt gebende Grenzen

Wir unterstützen Familien in ihrem Bemühen, gute Bedingungen für das Heranwachsen von Kindern zu schaffen.

Fachteam

  • Diplom-Pädagoginnen und -pädagogen
  • Diplom-Psychologinnen und -psychologen
  • Diplom-Sozialarbeiterinnen und -arbeiter
  • jeweils mit beraterisch-therapeutischen Zusatzqualifikationen und Fortbildungen

Kooperation mit einem Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin.

Hier finden Sie uns

AWO Erziehungsberatung Eller
Schloßallee 12c (Nähe Endhaltestelle Vennhauser Allee)
40229 Düsseldorf

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 08.30 bis 17.00 Uhr
Freitag: 08.30 bis 14.00 Uhr
Abendtermine nach Vereinbarung

Anmeldung

Petra Sablotny
Telefon: 0211 / 60 025 - 363
E-Mail schreiben

Neu: Online-Beratung
Weitere Infos finden Sie hier.
Direkt zur Online-Beratung

Ihre Nachricht an die Erziehungsberatung Eller

Die Angaben im nachstehenden Formular werden verschlüsselt übertragen.

Plichtfeld Erklärungstext

Felder, die mit einem * markiert sind, müssen ausgefüllt werden.

beratungsstelle

Beratungsstelle Eller
Einwilligungserklärung

Kontakt

Familienglobus gGmbH
Beratungsstelle Eller für Kinder, Jugendliche und Familien
Schloßallee 12 c
40229 Düsseldorf

Klaus Trömer
Tel. 0211/60025-363
Fax 0211/60025-365
E-Mail schreiben